R9 Klosterroute

,,


Das Kloster Jerichow wurde von Chorherren aus dem Kloster Unserer Lieben Frauen in Magdeburg als Prämonstratenser-Stift errichtet. Das Kloster besitzt heute als ältester romanischer Backsteinbau östlich der Elbe eine besondere baugeschichtliche Bedeutung. Nutzen Sie die Strecke ebenfalls für einen Besuch in weiteren Kirchen der Straße der Romanik in Melkow, Wust und Schönhausen (Elbe).

Details zur Tour (z.B. GPS-Daten) und weitere Rad- und Wanderstrecken im Land Sachsen-Anhalt finden Sie auf der untenstehenden Webseite.

Website: www.naturfreude-erleben.de

Wegbefahrbarkeit: gut

Schwierigkeit: leicht

Strecke: 29 km

Dauer: ca. 2h

Beste Jahreszeit: Januar - Dezember

Start: Empfohlen wird der Start in Wust.


  • Klosteranlage mit Museum in Jerichow
  • Holländer-Windmühle in Jerichow
  • Kirchen der Straße der Romanik (Melkow/ Wust und Schönhausen)
  • Muuuhseum der Altmark in Wust
  • Ortsgruft derer von Katte in Wust

Starten Sie die Tour in Wust in Richtung der Bundesstraße 188. Queren Sie die Bundesstraße und nutzen Sie den Plattenweg bis zur Brücke über den Trübengraben. Hier biegen Sie links ab, die nächste Kreuzung rechts, bleiben weiter auf dem Weg und fahren durch den Wald bis nach Schönhausen (Elbe). In Schönhausen radeln Sie rechts über den Zebrastreifen auf dem kombinierten Rad- /Gehweg an der B 107 bis zur Körnerstraße. Wenn Sie hier geradeaus fahren, können Sie die Bismarck-Ausstellung und die barocke Parkanlage besuchen. Biegen Sie nach links in die Körnerstraße ab, folgen Sie der Klosterroute über die Breitscheidstraße und dem Neuen Wielweg auf einem befestigten landwirtschaftlichen Weg in Richtung Elbe. Auf dem Deich radeln Sie nach links, bis der befestigte Weg endet. Kurz vor dem Tunnel biegen Sie links ab. Folgen Sie dem straßenbegleitenden Radweg bis zur B107 und biegen dann rechts in Richtung Fischbeck ab. Kurz vor der Ortschaft müssen Sie die B107 überqueren und links Richtung Gewerbegebiet fahren. Nach dem Sie das Gewerbegebiet von Fischbeck passiert haben, fahren Sie rechts auf einen Wirtschaftsweg und nach einer kurzen Strecke nach links und dann gleich wieder nach rechts und folgen dem Weg in Richtung Steinitz. Noch vor Steinitz überqueren Sie einen kleinen Wassergraben und halten sich danach rechts und fahren in Richtung B107. Kurz vor der Bundesstraße biegen Sie links Richtung Jerichow ein. Am Kloster in Jerichow radeln Sie auf einem straßenbegleitenden Radweg in Richtung Stadtmitte Jerichow, fahren dann links in die Bahnhofstraße und an der Holländer-Mühle vorbei. Auf einem straßenbegleitenden Radweg und auf einer wenig befahrenen Landstraße kommen Sie über Klein Mangelsdorf, Melkow bis nach Wust an den Ausgangspunkt zurück.

!Achtung! Aufgrund von Deichbaumaßnahmen und damit verbundenen Baustellenzufahrten erfolgt eine Streckenumleitung zwischen Schönhausen und Jerichow. Der Streckenabschnitt kann nicht wie beschrieben am Deich entlang befahren werden. Es muss als Alternative von Schönhausen aus der Bundesstraßen begleitende Radweg bis Fischbeck genutzt werden. In Fischbeck biegen Sie links Richtung Kabelitz ab. Kurz vor der Ortschaft Kabelitz müssen Sie rechts in einen landwirtschaftlichen Weg einbiegen, der Sie direkt nach Jerichow führt. Folgen Sie der Beschilderung.

Aufgrund der Schadensbeseitigungsmaßnahmen in der Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land nach dem Hochwasser 2013 kommt es auf der Strecke zu Einschränkungen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Datenschutzerklärung