Bismarck-Museum Schönhausen (Elbe)

,,


Der erste deutsche Reichskanzler Otto von Bismarck wurde am 1. April 1815 in Schönhausen geboren.
Das erste Museum zu Ehren Otto von Bismarcks wurde noch zu seinen Lebzeiten 1891 im Schönhauser Schloss II, dem heutigen Bürgerzentrum, eingerichtet und konnte dort bis 1948 besichtigt werden. Dessen Hauptbestand bildeten die zahlreichen Geschenke, die Bismarck in seinen letzten Lebensjahren erhielt.

Mit Hilfe von Fördermitteln des Landes Sachsen-Anhalt konnte 1998 erneut ein Museum in Schönhausen eingerichtet und ein Teil der Bestände an ihren Ursprungsort zurückgeführt werden. Es befindet sich im verbliebenen Seitenflügel des zwischen 1695 und 1700 errichteten und 1958 gesprengten Schönhauser Schlosses I, dem Geburtshaus Otto von Bismarcks. Die Ausstellung wurde im Jahr 2000 durch die größte Sammlung von auf den ersten deutschen Reichskanzler geprägten Medaillen im öffentlichen Besitz erweitert. Beide Sammlungen vermitteln einen Eindruck von dem zeitgenössischen Kult um den als “Reichsgründer” verehrten Staatsmann und eignen sich als Anknüpfungspunkte, um Fragen an die deutsche und europäische Geschichte zu stellen.

Anschrift: Kirchberg 4-5, 39524 Schönhausen (Elbe)

Telefon: +49 (0)39323 38874

Website: www.bismarck-stiftung.de


Datenschutzerklärung

Mo.              geschlossen

Di. – So.       10.00 – 17.00 Uhr

Erwachsener:    3,00 €

Ermäßigt: 1,00 € (Schüler, Studenten, Schwerbeschädigte)

Freier Eintritt für Kinder bis einschließlich 6 Jahren

 

Führungen pro Person: 2,50 € (10-50 Personen)

Dauer: ca. 45 min

Kostenfreier Parkplatz

Fahrradständer vorhanden

Nicht barrierefrei

Für Kinder geeignet

Für größere Gruppen und Busgruppen geeignet

Wir sprechen deutsch & englisch.

Die Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land stellt mit der Webseite eine Informationsplattform zur Verfügung. Für die Inhalte zeichnet sich der jeweilige Anbieter verantwortlich. Änderungen sind vorbehalten.