Museumsscheune Schollene

,


Das liebevoll gestaltete Museum befindet sich im Zentrum des Dorfes in einer ehemaligen Scheune. Diese Scheune wurde komplett renoviert und für die Nutzung als Museum ausgebaut. Alle im Museum befindlichen Exponate wurden durch den Schollener Heimatverein zusammengetragen und in den einzelnen Räumlichkeiten aufgebaut. Schrittweise wurde die Ausstellung erweitert und in folgende Bereiche gegliedert: Leben und Wohnen, Landwirtschaft und landwirtschaftliche Maschinen, Flora und Fauna in unserer wasserreichen Gegend, Handwerk und Gewerbe im Wandel der Zeiten sowie Geschichte der Gemeinde Schollene. So findet der Besucher viele Exponate, die einen interessanten Einblick in das Leben der Schollener um 1900 dokumentieren. Ebenso wird die Entwicklung des Handwerks, der Landwirtschaft, der Forstwirtschaft, der Fischerei und der Schifffahrt betrachtet. Auch über den seit 1921 geförderte Heilschlamm (Pelose) aus dem Schollener See, der noch heute im medizinischen Bereich seine Verwendung findet, erfährt der Besucher viel Neues.

Anschrift: August-Bebel-Strasse 13, 14715 Schollene

Telefon: +49 (0) 39389 213

Website: www.schollene-land.de


Datenschutzerklärung

April – September

Sonntag 13.30 – 15.30 Uhr

 

Wegen schlechter Heizmöglichkeiten bleibt das Museum in den Wintermonaten geschlossen. Angemeldete Führungen sind aber möglich.

Erwachsener: 1,00 €

Kinder: 0,50 € (6 – 12 Jahre)

 

Führung pro Person: 1,00 € (1-20 Personen)

Dauer: ca. 1h

Führungen in der Museumsscheune sind nach Anmeldung möglich.

Fahrradständer vorhanden

für Kinder geeignet

für Busgruppen geeignet (max. 20 Personen)

wir sprechen deutsch

Sonderausstellung 

Tiere und Sagen in unserer Region in der Museumsscheune

Die Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land stellt mit der Webseite eine Informationsplattform zur Verfügung. Für die Inhalte zeichnet sich der jeweilige Anbieter verantwortlich. Änderungen sind vorbehalten.